Consulting / Engineering / Projektführung / ExpertisenGianni Biasiutti, Dr. sc. techn., Dipl. El.Ing. ETH

Erfahrungshintergrund:

  • Mehr als 30 Jahre Berufstätigkeit in der Elektro-Energietechnik, in Projektierungs- und Leitungsfunktionen.

Spezifische fachliche Erfahrungen:

  • Projektführung und –realisierung für grosse Infrastruktur-Anlagen; Wasserkraft-Technik; Energiekabel-Technik, Schaltanlagen, Leitungen; Untertagebau.

Leistungen:

  • Expertisen, Studien, Konzeptentwicklung, politische und gesellschaftliche Wegbereitung, Bewilligungsverfahren, Projektführung oder -supervision.

Erfolgsfaktoren:

  • Projektführung in Verbindung mit breitem Fachwissen.
  • Fokussiert auf einfache und kostengünstige technische Lösungen mit optimiertem Kosten/Nutzen-Verhältnis, auf der Grundlage des Prinzips der ‚Dynamischen Projektführung‘*).

*) Das Prinzip der ‚Dynamischen Projektführung‘ (Literatur) stimuliert die Kreativität und technische Exzellenz des Projektteams, von der Konzeptentwicklung bis zur Inbetriebsetzung, im Streben nach Bestwerten im Kosten-Nutzen-Verhältnis einer Infrastruktur-Investition, resp. tiefst möglichen Kosten einer Projektabwicklung. Die ‚Dynamische Projektführung‘ steht auf der Grundlage der Vision der ‚Horizontalen Führung‘: Siehe Rubrik Führungs-Entwicklung.

 

Highlights in den technischen Aktivitäten:

  • Start-up für die Produktion von Hochenergiebatterien, Business-Coach für die Acquisition von Investoren und die Entwicklung eines Joint-Venture-Agreements.
  • Projektleiter der Grimselbahn AG, Projektleitung im Vorhaben Grimsel-Tunnel Meiringen - Oberwald. Ziel Baureife ca. 2027. 
  • Entwicklung des technischen Konzepts für einen 25 km langen Infrastrukturstollen durch die Grimsel mit 380-kV-Kabelleitungen und Schmalspur-Bahnanlage.
  • Projektentwicklung und politische Wegbereitung für ein Speicherkraftwerk Trift; Speicherinhalt 80 Mio m2, 100 MW, 180 GWh p.a.
  • Projektentwicklung und Realisierung von zwei neuen Wasserkraftwerken Räterichsbodensee-Handeck-Innertkirchen; 280 MW.
  • Machbarkeitsstudie für ein Pumpspeicherwerk zwischen Räterichsbodensee und Brienzersee, 1‘200 MW
  • Mehrere Dialog-Prozesse zur Konfliktlösung resp. –vermeidung bezüglich ökologischer und gesellschaftlicher Ansprüche, u.a. Gewässersanierungskonzept; Erhöhung Stausee Grimsel; Lancierung Stau- und Kraftwerksprojekt Trift.
  • Projektentwicklung und Konzessionsverfahren für ein Pumpspeicherwerk Grimsel 3 zwischen Oberaar und Räterischsbodensee; 600 MW.
  • Retrofit und Aufwertung des Kraftwerks Innerkirchen 1; 250 MW.
  • Fachliche Zusammenarbeiten mit dem Wasserkraftunternehmen ITAIPU in Brasilien. Gemeinsame Lancierung und Finanzierung einer Pilotfertigung von Elektrofahrzeugen in Foz do Iguaçu, sowie eines Entwicklungsvorhabens für Hochenergiebatterien in Meiringen.
  • Erweiterung des Kraftwerks Grimsel 1; 70 MW
  • Projektentwicklung, Konzessionsverfahren, Mediation und Gerichtsverfahren für die Vergrösserung des Speichersees Grimsel
  • Überarbeitung des seinerzeitigen Grossprojektes Grimsel-West (Stausee 400 Mio. m2, 5 Kraftwerke) zwecks Senkung der Kosten.
  • Studien zur Weiterentwicklung des Höchstspannungsnetzes
  • Expertisen bezüglich Blitz- und Überspannungsschutz von Kabeln, Leitungen und Schaltanlagen
  • Entwicklung von EVM-Konzepten für militärische Anlagen
  • Lehre an der ETH-Zürich zum Thema Hochspannungskabel
  • Projektentwicklung und Bau von diversen Unterstationen mit gekapselten Schaltanlagen
  • Lösung einer Qualitätskrise in einer Kunststoff-Hochspannungskabel-Fabrikation. Weiterentwicklung von Kabelkonstruktion und Fabrikationstechnologie.
  • Wissenschaftliche Arbeit zu Isoliergasen für gekapselte Hochspannungs-Schaltanlagen (Dissertation)