Betriebliches Gesundheits-Management BGM

01. Februar 2018

Unternehmen sind in der heutigen Zeit durch die Globalisierung und Digitalisierung immer häufiger schnellen Veränderungen ausgesetzt. Um erfolgreich zu bleiben, muss ein Unternehmen diesen Veränderungen gewachsen sein. Gesundheit und Wohlbefinden der Mitarbeitenden sind dabei wichtige Erfolgsfaktoren für die Agilität und Leistungsfähigkeit eines Unternehmens. Aus diesem Grund lohnt es sich, betriebliche Gesundheitsförderung in ihre Unternehmensstrategie mit einzubeziehen.

 

Was genau wird unter Betrieblichem Gesundheits-Management (BGM) verstanden?

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) umfasst die Planung, Entwicklung, Koordinierung und Umsetzung betrieblicher Prozesse und Strukturen, um die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit der Mitarbeitenden langfristig und nachhaltig sicherzustellen.

 

Welche Vorteile bringt das BGM?

 

Produktive Energie

Mitarbeiter, die in einem Unternehmen arbeiten, welches sich für die Gesundheit und das Wohlbefinden einsetzt, fühlen sich vom Unternehmen unterstützt und ernst genommen. Sie arbeiten lieber für das Unternehmen und identifizieren sich auch mit ihm. Sie wollen gute Arbeit leisten und sind bereit, eine Mehrleistung zu bringen. In einem solchen Unternehmen entwickelt sich eine gute, produktive Energie, die ein agiles Arbeiten möglich macht.

 

Attraktiver Arbeitgeber

Durch die Digitalisierung werden immer mehr einfache Arbeiten durch elektronische Hilfsmittel ersetzt und zunehmend Fachkräfte auf dem Markt gesucht. In der heutigen Zeit ist Fachkräftemangel zunehmend ein Thema, da durch die demografische Entwicklung der Fachkräftemangel noch verschärft wird. Die Unternehmen konkurrieren untereinander um die wenigen Fachkräfte auf dem freien Markt und versuchen ältere, bewährte Mitarbeiter im Job zu behalten, um deren Fachwissen, Erfahrung und Kompetenz zu nutzen. Es wird in Zukunft umso wichtiger sein, ein attraktiver Arbeitgeber zu sein, dessen Mitarbeiter gerne für das Unternehmen arbeiten. Junge Menschen sind gut miteinander vernetzt und ein guter Arbeitgeber spricht sich herum. So kommen junge Menschen ins Unternehmen und bleiben im Job, wenn sie dort Sinn, Wertschätzung und eine interessante Aufgabe finden.

 

Was beinhaltet BGM?

Mit dem Aufstellen einer Schale voll Äpfeln und der Organisation einer Yogastunde über Mittag ist es noch nicht getan. BGM bedingt vor allem eine Haltungsveränderung auf Management-Ebene. Die Kommunikation und der Umgang miteinander muss auf einer wertschätzenden Ebene stattfinden. Mitarbeiter wollen im beruflichen Alltag gehört werden und auf Augenhöhe kommunizieren können. Um das zu erreichen, braucht es ein Umdenken auf oberster Ebene. Ziel ist es, dass das Management den positiven Umgang untereinander vorlebt. Die Mitarbeiter sollen nicht gezwungen werden etwas zu tun, was ihnen nicht entspricht. Jeder Mitarbeiter trägt die Verantwortung für sein Tun und letztlich für seine Gesundheit selbst.

 

Wie kann das BGM umgesetzt werden?

Für die Anfangsphase zur Umsetzung des BGMs ist es unter Umständen sinnvoll, einen externen Berater oder Coach beizuziehen. Ist das BGM einmal im Gang, kann sich die Personalabteilung um den weiteren Verlauf kümmern.

Die Durchführung eines BGMs erfordert folgende Schritte:

1) Ist-Analyse

2) Berechnung des Kosteneinsparpotentials

3) Konzept und Umsetzung des BGM

  • Workshops zur Verbesserung der Kommunikation
  • Aktivitäten und Angebote im Bereich Bewegung
  • Sensibilisierung und Angebote zum Thema Ernährung

 

Kosteneinsparung

Eine Investition in das BGM lohnt sich. Es ist ein einmaliger Aufwand, der eine langfristig positive Wirkung zeigt. Durch höhere Leistungsbereitschaft der Mitarbeitenden und weniger Fehlzeiten, kann bei einer Investition ins BGM von einem ROI (Return on Investment) von durchschnittlich 1:4 ausgegangen werden. (https://elearning.fhsg.ch/mod/wiki/view.php?pageid=253 ; http://www.bgm-manufaktur.de/roi-von-betrieblichen-gesundheits-massnahmen/). Nicht quantifizierbare Veränderungen wie höhere Mitarbeiterzufriedenheit, bessere Arbeitsqualität und kreative Innovationen sind dabei nicht berücksichtigt.

Haben wir ihr Interesse geweckt? Wir beraten sie gerne in einem kostenlosen Erstgespäch. Nehmen sie unverbindlich Kontakt mit uns auf.

 

Monika Koller Schinca

BIASIUTTI KOLLER SCHERRER Partner

www.cmc-solution.ch

zurück zur Übersicht